Der 1. Schülerkongress auf der Veddel – eine rundum gelungene Veranstaltung

Am 16. Januar 2017 fand der 1. Schülerkongress zum Thema Flucht und Vertreibung auf der Veddel im Haus der Projekte statt.

von Kathrin Sodeikat, Lehrerin an der Schule auf der Veddel

Voll war es! Mit einem musikalischen Beitrag wurde der 1. Schüler-kongress eröffnet. Schüler und Schülerinnen der Veddel präsentierten eigene Songs unter der Leitung von Herrn Himmel von bandboxx. Die 50 Schülerinnen und Schüler der Veddel, des Goethegymnasiums und eine Schülergruppe geflüchteter Jugendliche, die zur Zeit noch in der Zentralen Erstaufnahme Schnackenburgallee wohnen, waren begeistert, was die jungen Künstler gesanglich und an den Instrumenten zum Besten gaben.

Nach den Grußworten der Schulleiterin Frau Kneuer hatte Frau Mitschailow von der BallinStadt das Wort. Wie war das mit der Auswanderung vor über hundert Jahren? Darüber konnte sie anschaulich berichten und die Zuhörer haben viel gelernt.

Kaum jemand wusste, dass von Hamburg, von der Veddel aus, Millionen Menschen vor allem nach Amerika ausgewandert sind. Die Gründe waren vielfältig. Frau Dr. Johannsen vom Institut für Friedensforschung erklärte, warum so viele Menschen in unserem Land Schutz und Zuflucht suchen.

In den Pausen konnten sich alle Teilnehmer bei liebevoll zubereiteten Erfrischungen austauschen und entspannen.

Einige Schülerinnen und Schüler haben sich mit Friedenswünschen und Wünschen für eine bessere Welt auf großen Plakaten verewigt.

Die Konzentration und die Ernsthaftigkeit, mit der sich die jungen Leute auf diese schwierigen Themen eingelassen haben, waren erstaunlich und berührend!
„Das nächste Mal wollen wir auch aktiv etwas beitragen!“, war der einhellige Wunsch der Jugendlichen. So hoffen wir, die Zusammenarbeit fortsetzen zu können.

*

Der 1. Schülerkongress war ein voller Erfolg!

Thomas Himmel, Geschäftsführer des Musikprojektes „bandboxx gGmbH“ war der Initiator und Ideengeber dieser Veranstaltung. Gemeinsam mit Andreas Ness vom Verein  „Get The Kick“ organisierte er die Veranstaltung im Haus der Projekte auf der Veddel.

Der Stadtteil Hamburg Veddel (hierauf wies auch die Schulleiterin Frau Kneuer in ihrer Ansprache hin) ist wohl der durch Ein- und Auswanderungsbewegungen am meisten geprägte Stadtteil.

Bildung und Information zu besonderen Themen soll das Motto dieser Kongressreihe sein.

Für die soziokulturelle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen betreibt bandboxx im Haus der Projekte ein Musikstudio. Dort werden mit den Kindern eigene Songs geschrieben und
auf CD produziert.

Zwei dieser bandboxx Bands „Veddel Original“ und „Traumwetter“ spielten live (es waren ihre ersten Auftritte) und gaben somit den musikalischen Rahmen des Kongresses.

Erstaunlich waren die große Aufmerksamkeit über die Dauer der doch sehr anspruchsvollen Vorträge sowie die interessanten Fragen der Schüler an die Referentinnen.

Thomas Himmel: „Nach diesem Erfolg denken wir im Haus der Projekte schon über die Fortsetzung dieser Veranstaltungsreihe nach. Zu den Themen habe ich schon Ideen.
Zum Schluss noch einmal herzlichen Dank an die Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre: Schule auf der Veddel, Budnianer Hilfe e.V., Aurubis, bandboxx gGmbH, Get the Kick e.V. , Museum BallinStadt Hamburg.“

Bilder zur Veranstaltung: ©Schule auf der Veddel, Haus der Projekte