Alle Beiträge von kgerecke

Hamburg räumt auf

Müll-Aufräumtag auf der Veddel

Am 20.03.2018 beteiligten sich die Schüler des Jahrgangs 7 an der Aktion „ Hamburg räumt auf“.
Ausgestattet mit Müllsäcken und Handschuhen von der Stadtreinigung Hamburg zogen sie über die Veddel. Jeder Gruppe wurde ein zu säubernder Bereich zugeordnet.
Es war für die Schüler überraschend, wie viel Müll in der kurzen Zeit aus ihrem Stadtteil zusammen kam.
Insgesamt wurden über 60 Säcke und andere Kuriositäten (Sofa/Staubsauger/Kinderwagen, etc.) zusammen getragen.
Als Belohnung für die geleistete Arbeit gab es bei Salis einen Döner.

Für alle Beteiligten war es ein großer Erfolg. Wir werden auch nächstes Jahr dabei sein.

Beitrag und Fotos von A.Gabriel und P.Herrmann

 

Zirkusgala im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Der Zirkuskurs mit TeilnehmerInnen unserer Schule hat Großes vor.
Am 26.02.18 ist eine Gala im Bürgerhaus Wilhelmsburg geplant, auf der die Kinder und Jugendlichen ihr Können präsentieren.
An dieser Veranstaltung nehmen alle Schülergruppen aus Hamburg teil, die mit Michael Sandford, unserem Zirkustrainer im Nachmittagskurs, und Team trainieren.
Wir wünschen allen Beteiligten einen erfolgreichen Probetag am 19.02.18 und eine noch erfolgreichere Zirkusgala!

JeKI-Auftritt im AWO-Treff auf der Veddel

Am 25.Januar trat eine Gruppe unserer JeKI-Musik-Kinder im Seniorentreff der AWO-Veddel auf.
Die Schülerinnen und Schüler spielten kleine Stücke auf ihren Gitarren und Geigen. Stolz präsentierten sie ihre eingeübten Stücke.
Aufgelockert durch Moderation und Gesang von ein paar Klassikern (u.a. The Lion Sleeps Tonight, Lady in Black) gab es ein fröhlich-buntes Programm in gemütlicher Runde.
Herzlichen Dank an unsere Musiklehrkräfte Frau Hoffmann, Frau Gargarin, Herrn Thompson und Herrn Wolski, die die Kinder ans Musizieren heranführen und sie zu ihrem Auftritt begleiteten!

Stelzentanzkurs

Was haben Stelzen und Karneval gemeinsam?

(Foto: © O.Demi/ Schule auf der Veddel)

Die Lehrerin Frau Demi erklärt’s:

Stelzentanz aus Trinidad – Geistergestalten auf langen Beinen tanzen durch die Straßen beim Karneval in Trinidad.
Und jetzt auch in Hamburg! In der Schule auf der Veddel lernen Kinder und Jugendliche im Rahmen des Nachmittagsunterrichts diese besondere Kunstform aktiv kennen.
Stolz stehen sie auf einem halben Meter Höhe und schnell entwickeln sich aus den zaghaften ersten Schritten akrobatische Dance-Moves und Tricks.

2.Schülerkongress am 22.01.18

Zweiter Schülerkongress auf der Veddel

– Ein Bericht von Thomas Himmel –

(©Foto von Ulrich Böwing: Pastor Klaus-Georg Poehls, Imam Abu Ahmed Jacobi, Kongressteilnehmerinnen)

Am 22. Januar 2018, einem Tag mit dem für Hamburg typischen Schmuddelwetter, fand der zweite Schülerkongress im Haus der Projekte statt. Insgesamt nahmen 55 Schüler der achten bis zehnten Klassen von der Schule auf der Veddel und der Stadtteilschule am Hafen, sowie einige Pädagogen an dem Kongress teil.
Auch in diesem Jahr stand die Veranstaltung wieder unter dem Motto “Bildung, Information und Kultur“.
In zwei äußerst informativen Vorträgen wurde über Weltreligionen, Weltethos und die Radikalisierung innerhalb von Religionen referiert.
Diesbezüglich konnten wir zwei erfahrene Referenten gewinnen: Pastor Klaus-Georg Poehls, Referent der Stiftung Weltethos sowie Imam Abu Ahmed Jacobi, Leiter des Ausschusses für interreligiösen Dialog und Vorstandsmitglied der SCHURA(Rat der islamischen Gemeinschaften) Hamburg. Mit viel Feingefühl und zahlreichen anschaulichen Beispielen brachten beide Referenten den Schülern ihre Inhalte nahe und diskutierten diese anschließend in großer Runde kontrovers. Die denkanstoßende Debatte zeigte Möglichkeiten auf, wie unterschiedlichste Religionsgruppen in Zukunft friedlich miteinander koexistieren können.

Hierzu eine Stimme von Thomas Himmel, dem Initiator und Ideengeber des Kongresses: „Diese gedankenanregende Debatte wird mich noch lange Zeit beschäftigen.“
Der ebenfalls als Geschäftsführer des Musikprojektes “bandboxx gGmbH“ fungierende Thomas Himmel, organisierte die Veranstaltung im Haus der Projekte auf der Veddel erneut in Zusammenarbeit mit Andreas Ness vom Verein “Get The Kick“.
Begleitet wurde die Veranstaltung von den Auftritten zweier Bands aus dem bandboxx-Projekt: “Die Schulkinder“ und “Coole Mädchen“ spielten ihre eigens verfassten Songs erstmals live vor Publikum.
Die Veranstaltung fand ihren Abschluss mit interessanten Gesprächen bei einem gemeinsamen Mittagessen.

Zum Schluss noch einmal herzlichen Dank an die vielen helfenden Hände aus dem Haus der Projekte und an die Sponsoren, ohne dessen Unterstützung auch der zweite Schülerkongress auf der Veddel nicht möglich gewesen wäre: Aurubis, Schule auf der Veddel, bandboxx gemeinnützige GmbH und Get The Kick e.V.

Zwei Teilnehmer, Enes und Shahin, aus der Klasse 8a über den Kongress:

„Wir fanden es gut, dass der Pastor und der Imam sich Zeit für uns Jugendliche genommen haben. Sie haben gut gesprochen und uns mit ihren Worten zum Nachdenken gebracht. Wir haben gelernt, dass die Religionen mehr gemeinsam haben, als sie unterscheidet.
Eine Message ist bei uns besonders hängen geblieben:
Wenn du etwas Gutes tust, widerfährt dir auch Gutes zurück!
Wir fanden es außerdem vom Haus der Projekte sehr lieb, dass sie kostenlos
Essen für alle vorbereitet haben.“

(©Fotos: Thore Lehmann/ Schule auf der Veddel)

Das Projekt geht weiter: „Vernetzt gehetzt“

Das Trickfilmprojekt geht in die nächste Runde:

Der Jugendroman „Vernetzt gehetzt“ zum Thema Cybermobbing von Judith Le Huray diente als Vorlage für das neue Projekt von Jan Caspers und Gary Rosborough mit den Schüler*innen der Klasse 6b unserer Schule.

Zunächst wurde die Geschichte „Vernetzt gehetzt“ im Rahmen der Leseprojektwoche gemeinsam gelesen und besprochen.
Anschließend skizzierten und zeichneten die Schüler*innen die Charaktere der Personen aus dem 4.Kapitel des Buches. Nachdem die Figuren angemalt, umrandet und ausgeschnitten waren, wurden sie mit der „Blu Tack“-Technik zu bewegten Personen aus Papier zusammengefügt.
Es folgten Trickfilm-Übungen mit der Webcam. Nach jeder kleinen Veränderung wurden Fotos geschossen, aus denen sich schließlich Bewegungen, bzw. Animationen ergaben. Auch Hintergründe, Schilder, Namen und Buchstaben mussten gemalt, ausgeschnitten und animiert werden.
Alle Schüler*innen wirkten kreativ und gestalterisch mit –
das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Hier ist der Link zum Film: https://vimeo.com/243997846

 

 

Senatorin Frau Dr. Stapelfeldt zu Besuch in der IVK-Klasse

Wer ist Mister X?
Frau Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, hat am 17.11.2017 im Rahmen der diesjährigen Leseprojektwoche den Schüler*innen der IVK 3/4 Klasse das letzte Kapitel aus „Die rätselhaften Briefe“ des Autors THiLO vorgelesen.

Gespannt lauschten die Kinder der Auflösung der Geschichte.
Doch so einfach war es nicht: Frau Dr. Stapelfeldt musste zum Schluss den Code eines verschlüsselten Briefes knacken…

Der Besuch der Senatorin war ein voller Erfolg –
wir bedanken uns ganz herzlich für das Vorlesen
und die Gespräche mit den Schüler*innen!

Zur Pressemitteilung der Behörde geht es hier:
http://www.hamburg.de/bsw/9896586/2017-11-17-bsw-schulmentoren-projektschule

 

Schulmentoren an der Schule auf der Veddel

Im Rahmen von 23+ STARKE SCHULEN, einem Schulentwicklungsprogramm der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB), startete im Frühjahr 2014 das Projekt Schulmentoren – Hand in Hand für starke Schulen.

Unsere Schule nimmt bereits erfolgreich an diesem Projekt teil und hat vier Elternmentoren, die uns aktiv im Schulalltag unterstützen. Wir möchten Eltern als Schulmentoren gewinnen, damit sie andere Eltern unterstützen und beraten können. Die Eltern werden umfassend und professionell qualifiziert und auf ihre neue Aufgabe vorbereitet. Sie beraten im Rahmen (möglichst existierender) niedrig-schwelliger Angebote der Elternarbeit, wie z.B. Elterncafés, Elternabende, Elternhospitationen.

Nach unserer erfolgreichen ersten Qualifizierung im Jahr 2015 möchten wir aktuell eine zweite Qualifizierung für die Eltern unserer Schule anbieten. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Schulbüro oder bei Herrn Akkaya.

Folgende Termine stehen bereits fest:

14.11.2017 – Modul 1
28.11.2017 – Modul 2
12.12.2017 – Modul 3
09.01.2018 – Modul 4
23.01.2018 – Modul 5
06.02.2018 – Modul 6
20.02.2018 – Modul 7
20.03.2018 – Modul 8 + Übergabe der Zertifikate

Kontakt:
Erkan Akkaya
Koordinator für das Schulmentoren-Projekt
Slomanstieg 1-3
20539 Hamburg
Tel. 040-428 964 20 (Schulbüro)

Knetfiguren werden lebendig: Ein Animationsfilm-Projekt

Wie wird aus einem Klumpen Knetmasse eine Figur? Können sich Knetfiguren bewegen? Und wie ensteht daraus ein Film?

In dem Trickfilmprojekt „Veddel ver-rrückt“ lernten die Schüler*innen einer 5.Klasse die einzelnen Arbeits- und Enstehungsphasen bis hin zum fertigen Film kennen.

Die Jugendlichen werden darin ausgebildet, bestimmte Filmtechniken zu lernen und diese weitergeben zu können. Dabei erwerben sie Kompetenzen sowohl im künstlerisch-kreativen Bereich als auch im Umgang mit neuen Medien und in sozialen Lernformen.

Die Projektleiter Jan Caspers und Gary Rosborough entwickeln seit zwölf Jahren Ansätze für den Einsatz des Animationsfilm in Bildungszusammenhängen, d.h. in Schulen, Bibliotheken, Jugendzentren usw.. Sie arbeiten dabei sowohl direkt mit Kindern und Jugendlichen als auch mit MultiplikatorInnen. Der Großteil dieser Entwicklungsarbeit findet seit vielen Jahren im Rahmen von langfristigen Projekten in Palästina statt, außerdem in Irland und Deutschland.

Die Umsetzung und die Finanzierung des Projektes an unserer Schule verdanken wir Anja Redecker vom Deutschen Schauspielhaus, der Aurubis AG und unserer Kollegin Susann Hoffmann.

Dokumentation aus der schulinternen Forscherwoche:
StopMotion_Klasse 5b

Unser Film zum Projekt: https://vimeo.com/212494791
(Passwort:Trickfilmklasse)

Weitere Informationen: http://www.deafanimation.com/